Die Angst des Klerus vor dem Machtverlust

Den folgenden Impulstext hat der Blogger Michael Bamberger verfasst:

Klerikale Furcht betreffend Infragestellung von kirchlichen Glaubenswahrheiten ist nicht neu. Schon vor, aber vermehrt seit Beginn des offiziellen Christentums, das anlsslich der konstantinschen Wende per Dekret zur Staatsreligion erklrt wurde, lsst sich die kontinuierliche Festmeisselung kirchlich dogmatischer Glaubenswahrheiten beobachten, bei gleichzeitiger Verfolgung und Ausschaltung von allem und jedem, was und wer diesen Glaubenswahrheiten entgegenstand oder nicht entsprach.

Mittelalterliche Kreuzzge und sonstige Missionierungsaktionen mit dem Schwert, die Verfolgung von Ketzern und Andersglubigen, die Hexenjagd und die lodernden Scheiterhaufen der heiligen Inquisition, die unzhligen Judenpogrome, sowie die kirchliche Legitimierung und Einverleibung der Sklaverei, die Zwangschristianisierung und Zwangstaufen, die unheilvollen und unzhligen Religionskriege, die Untersttzung von grausamen Herrschern, die Kolonialisierung, das Paktieren mit etlichen faschistischen Diktaturen, etc., illustrieren die kirchlichen ngste vor Machtverlust und die direkt daraus entstandenen Grausamkeiten quer durch die Geschichte.

Immer noch, im heutigen 21. Jahrhundert, perpetuieren sich, vornehmlich in der katholischen Kirche, zynische Edikte und inhumanes Vorgehen, wie das Kondomverbot im Zeitalter von Aids und je nach Erdteil Probleme der berbevlkerung, die Vertuschung von Verbrechen pdophiler Kleriker, die Doppelmoral des Zlibats, die abwertende Behandlung der Frauen, sowie Ausgrenzung von homosexuellen und von geschiedenen Menschen, um nur wenige Beispiele zu nennen, ausformuliert durch die vatikanische Glaubenskongregation (einem Euphemismus fr die frhere Bezeichnung Heilige Inquisition”), der, vom Jahr 1981 bis 2005 Kardinal Josef Ratzinger (ab 2005 Papst Benedikt XVI.), vorstand.

Die katholische Kirche verschanzt sich weiterhin, wie sie es immer tat, in dogmatischer Manier via die Glaubenkongregation, hinter dem alleinigen Wahrheitsanspruch und ihrer einzigartigen” Auserwhltheit. dem katholischen Katechismus, Absatz 107 zu entnehmen: ist von den Bchern der Schrift zu bekennen, dass sie sicher, getreu und ohne Irrtum die Wahrheit lehren, die Gott um unseres Heiles willen in heiligen Schriften aufgezeichnet haben wollte.” Und im Absatz 119 steht: alles das nmlich, was die Art der Schrifterklrung betrifft,[].

I have come ugg outletaround to the iduggs outletea that the UGGugg boots sale uk Classicheap ugg boots ukc is really quite a fuggs outlet storesashionable bougg australia outletot. Best of all,ugg boots uk stockists she makes iUGG Outlet Storet work.

nike air max 90 ontwerpen around Spring time last year, we got a look at a Livestrong esque colorway of the Nike Air Max Classic BW in a black upper with yellow and white accents. This time around, we also get a “textile” blue laced colorway for those of you who want your shoes to share something in common with the sky as you run your city laps or look up out of your gym windows. The nike air max Classic BW was released after the issue of air max 5 in the year of 1991 that was considered as the model of air max classic BW and classic air max classic of the discount air max series. The distinctive style of nike air max classic BW was so popular that the nike Inc. decided to bing this kind of shoes back into the market. With the anatomically engineered PU midsole, air sole unit of the hell, the leather and synthetic upper, and the carbon rubber outsole, the nike air max classic BW sneakers are chosen to be the basic shoes of the nikeid program and the face to the customers.